Erste Dates sind immer aufregend – besonders dann, wenn man bisher nur virtuell mit seinem Gegenüber sprechen konnte. Ist die Person wirklich so, wie sie sich online gibt? Und werden auch Sie Ihrem Online-Auftritt gerecht? Diese Sorgen, die sicherlich auf beiden Seiten präsent sind und die Nervosität immer weiter ansteigen lassen, kann man jedoch mit einem geeigneten Plan für das erste Date ein wenig lindern. Denn mit den richtigen Fragen, der richtigen Location und dem richtigen Auftreten werden Sie jedes Date meistern, egal, welche Überraschungen auf Sie warten. Mit den folgenden 10 Ideen und Tipps wollen wir Ihnen helfen, das erste Treffen so angenehm wie möglich für Sie beide zu gestalten und hoffen, dass Sie auf diese Weise zueinander finden.

1. Selbstbewusstsein als Anker für das erste Date

Aufgrund von Nervosität tendieren viele Menschen dazu, sich eher bedeckt und schüchtern zu verhalten. Dabei sind sich eigentlich alle einig: Selbstbewusstsein ist deutlich attraktiver und vor allem auch hilfreicher als Schüchternheit! Gerade beim ersten Date lassen sich hiermit kleine Fauxpas gekonnt überspielen. Ein selbstbewusstes Auftreten lockert auch prinzipiell die Stimmung. Denn je entspannter Sie sind, desto eher wird sich auch Ihr Gegenüber zurücklehnen, sodass Sie sich viel ungezwungener unterhalten können, um den Moment zu genießen.

2. Ein Muss: Der Blickkontakt

Nicht umsonst bezeichnet man die Augen als Fenster zur Seele! Öffnen Sie sich und gestatten Sie Ihrem Gegenüber, einen Blick durch dieses Fenster zu werfen. So können Sie schnell eine Verbindung zueinander aufbauen. Gleichzeitig symbolisiert Blickkontakt aber auch Selbstbewusstsein und Interesse – was will man mehr?

3. Authentizität als A und O beim ersten Treffen

ist natürlich zu beachten, dass Ihr Gesprächspartner ganz allein Sie kennen lernen möchte, und zwar so wie Sie sind, ungefiltert und unverfälscht. Sie sollten sich beim ersten Treffen also auf keinen Fall verstellen, sondern sich so zeigen, wie Sie sind. Auf diese Weise geben Sie sich selbst, aber auch Ihrem Gegenüber die Chance, eine wahre Verbindung aufzubauen, aus der Freundschaft, aber vielleicht auch etwas mehr, entstehen kann.

4. Der passende Ort für das erste Date

Die Wahl des Ortes für das erste wirkliche Treffen spielt eine große Rolle. Überlegen Sie, was Sie sich von dem Gespräch genau erhoffen und schlagen Sie einen entsprechenden Ort vor. Möchten Sie mit ihr oder ihm ungestört reden? In diesem Fall wäre ein lautes Festival oder ein Konzert eher ungeeignet. Hier ein paar Orte, die Raum für Gespräche, aber auch gemeinsame Beschäftigung bieten:

● Bar, Restaurant, Café
● Parks und öffentliche Gärten
● Kreative Aktivitäten wie ein Kochkurs oder Malkurs
● Museum, Kunstausstellung
● (Mini-)Golf, Bowling

5. Ausgeglichener Redeanteil beim ersten Zusammensein

Vielleicht ist Ihnen das auch schon einmal aufgefallen: Manche Menschen fangen an, ganz viel zu reden, wenn sie nervös sind. Achten Sie beim ersten Treffen darauf, Ihr Gegenüber zu Wort kommen zu lassen, damit auch Sie etwas über die andere Person erfahren können. Sehen Sie sich also nicht gezwungen, jede Pause mit Anekdoten aus Ihren Leben zu füllen, sondern warten Sie gegebenenfalls, bis Ihr Gegenüber das Wort ergreift. Stellen Sie Nachfragen, nehmen Sie Bezug auf ein Thema, das vielleicht in Ihrem digitalen Austausch bereits vorkam.

6. Teilen Sie Ihrem Gegenüber mit, was Sie denken

Nur durch offene Kommunikation kann eine langfristige Beziehung entstehen. Teilen Sie Ihrem Gegenüber gerne schon nach dem ersten Date mit, wie es Ihnen persönlich mit der Verabredung ergangen ist und zeigen Sie Eigeninitiative, wenn Sie Lust auf ein zweites Treffen haben! Gerade Frauen fühlen sich hier meist eingeschränkt und tendieren dazu, ihr männliches Gegenüber den ersten Schritt machen zu lassen. Heutzutage dürfen jedoch auch Frauen ihren Bedürfnissen und Wünschen gerne Luft machen, ohne sich aufdringlich fühlen zu müssen.

7. Das erste Date vs. Expartner

Diese Regel ist simpel, aber hilfreich: Vermeiden Sie die Erwähnung ehemaliger Partner oder Lebensgefährten. Das Thema kann von Unbehagen begleitet sein und führt oft zu unangenehmen Fragen und Erinnerungen. Natürlich sollte man nicht krampfhaft einen Bogen um dieses Thema machen, aber gerade beim ersten Date bieten sich viel angenehmere Gesprächsthemen an als die Misere mit dem letzten Expartner.

8. Tipps für das Erstes-Date-Outfit

Jeder Mensch möchte einen guten ersten Eindruck hinterlassen. Daher darf man ruhig ein bisschen Zeit und Überlegung in das Outfit investieren! Bin ich passend für die Location gekleidet? Fühle ich mich mit meinem Aussehen wohl? Das sind wohl die beiden wichtigsten Fragen, die man sich hier stellen darf. Denn wenn Sie sich wohlfühlen, treten Sie auch viel selbstbewusster und entspannter auf – und gerade das wirkt beim ersten Treffen besonders anziehend.

9. Das erste Date und die richtigen Fragen

Ein erstes Gespräch braucht immer etwas Zeit, um in Gang zu kommen. Wenn Sie interessierte Nachfragen stellen, erfahren Sie nicht nur etwas über Ihr Gegenüber, sondern zeigen auch Interesse und sorgen dafür, dass der Redeanteil ausgeglichen ist. So finden Sie außerdem schnell gemeinsame Themen. Hier eine Liste mit ein paar Fragen, die bestimmt das Gespräch anregen:

● Wo bist du aufgewachsen?
● Wie geht es deiner Familie?
● Was war bisher dein tollster Urlaub?
● In welches Land würdest du gerne einmal reisen?
● Hast du ein Lieblingsbuch oder einen Lieblingsfilm?
● Was machst du gerne in deiner Freizeit?
● Machst du gerne Sport?

10. Das erste Date und der erste Kuss

Berührungen sind wichtig – gerade beim ersten Date, wenn man sich in Hinblick auf eine magische Verbindung erst einmal kennenlernen möchte. Versuchen Sie, ihr Gegenüber immer wieder beiläufig und unverfänglich zu berühren, wie zum Beispiel durch gelegentliche Berührungen des Arms oder der Schulter. Ob ein erster Kuss angebracht ist, müssen Sie beide für sich selbst entscheiden – gerne können Sie jedoch die Initiative ergreifen und Ihrem Gegenüber im richtigen Moment näher kommen. Nach zwei Drittel des Weges liegt es jedoch an Ihrem Partner, die Geste zu erwidern – wenn er sich noch nicht bereit fühlt, kann er diese in einer Umarmung enden lassen.

Sie sehen also, dass es einige Ideen und Tipps gibt, die gerade das erste Date ab 50 für beide Seiten angenehm gestalten. Am wichtigsten ist jedoch, dass Sie ganz offen auf das Gespräch zugehen und den besonderen Moment genießen. Vielleicht ergibt sich dann ganz von selbst eine unvergessliche Erinnerung. Machen Sie sich nicht verrückt, sondern genießen Sie den Moment.

Viel Spaß wünscht Ihnen das Zweisam-Team!